Potsdam - UNESCO Welterbe

In der Landeshauptstadt Potsdam erwarten Sie überall prunkvolle Zeugnisse der reichen preußischen Geschichte. Zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten zählen die Schlösser und Gärten, von denen Schloss Sanssouci wohl das weltweit bekannteste ist.

UNESCO Welterbe

Kultur, Geschichte und Havellandschaft gehen in Potsdam eine einzigartige Verbindung miteinander ein. Egal, wo Sie anlegen – Sie werden überall auf prunkvolle Zeugnisse der reichen preußischen Geschichte stoßen, die heute größtenteils zum Welterbe der UNESCO gehören. Von den besten Architekten und Landschaftsplanern der vergangenen drei Jahrhunderte geschaffene Schlösser, Parks und Gärten säumen gut sichtbar die Havelufer.

Viele Parkanlagen und Gärten sind auch vom nächsten Anleger aus gut erreichbar. » weitere Informationen

Vielfältige Einflüsse

Beim Rundgang durch Potsdam fällt besonders der vielfältige Einfluss fremder Länder ins Auge. Ob Holland, Russland oder Italien – das in der Innenstadt gelegene holländische Viertel mit seinen spitzgiebeligen roten Fassaden, die russische Kolonie Alexandrowka oder die italienisch anmutende Kirche St. Peter und Paul stehen für die Weltoffenheit, die in Potsdam seit Jahrhunderten gelebt wird.

Kultur am Wasser

Dass sich auch das moderne Potsdam am Wasser orientiert, können Sie auf eindrucksvolle Weise am Kultur- und Gewerbestandort Schiffbauergasse erfahren. Auf dem ehemaligen Gaswerkgelände ist ein faszinierender Ort für Kunst, Kultur, Gewerbe, Gastronomie und Tourismus entstanden, der mit dem Boot direkt erreichbar ist.