Kanuwandern auf der Havel

Die Havel hat nur eine geringe Strömung, so dass auch Touren flussaufwärts möglich sind. Aufgrund der Weite der Gewässer, dem häufigen Wechsel zwischen Fluss- und Seenabschnitten und der Verbundenheit aller Wasserwege finden Kanuten überall im Revier gute Bedingungen vor.

Die Kanureviere

Für Kanuten warten die Potsdamer und Brandenburger Havelseen mit geschützten und ruhigen Wasserläufen sowie einer Fülle traumhafter Havelarme auf. Besonders geeignet sind u. a. folgende Gewässer:

Wublitz

schmales Gewässer durch ursprüngliche Landschaft, für Motorboote gesperrt

Havel zwischen Werder und Ketzin

wenig befahren, keine Berufsschifffahrt, mit Ausnahme des Großen Zernsees keine größeren Seen

Havel zwischen Ketzin und Brandenburg an der Havel

mäandernder Flusslauf mit vielen Altarmen

Emster Gewässer

äußerst ruhige Stichverbindung nach Lehnin, nur mit Kanus und kleinen Sportbooten befahrbar

Brandenburg an der Havel

ausgeschilderte Kanurundtour durch die Innenstadt

Havel von Plaue bis Pritzerbe

attraktive Flusslandschaft durch den Naturpark Westhavelland

Ein Kanu mieten

Die meisten Vermieter verfügen über Kanadier für 3 und mehr Personen, aber auch Kajaks für 1-2 Personen sind im Angebot. Bei vielen Anbietern sind auch One-Way-Touren möglich.

» Mietangebote