Groß Kreutz (Havel) - Schilfbesäumte Havelufer

Die Gemeinde Groß Kreutz (Havel) ist geprägt durch die ursprüngliche Havel mit zahlreichen Altarmen und stillen Ankerbuchten. Die von weitläufigen Kiefernwäldern durchzogene Landschaft lässt sich wunderbar auf dem Havel-Radweg erkunden.

Altarme und Ankerbuchten

Im 19. Jahrhundert wurden in Deetz, einem Ortsteil der Gemeinde Groß Kreutz, die Ziegeln für das expandierende Berlin gebrannt und direkt auf dem Wasserweg dorthin verschifft. Heute ist diese Region besonders bei Kanuten sehr beliebt. Die Havel schlängelt sich mit vielen Altarmen durch das Land, überall sind stille Anlegebuchten zu finden.

Gute Aussicht

In unmittelbarer Nähe, im Ortsteil Götz, bilden die „Götzer Berge“ die höchste landseitige Erhebung. vom 27 Meter hohen Aussichtsturm haben Sie einen herrlichen Blick auf die Havellandschaft und bei guter Sicht sogar bis Berlin.

Havel-Radweg

Auf einem der Havel vorgelagerten Deich verläuft hier ein Teil des ca. 350 km langen Havel-Radweges. Der asphaltierte Weg führt vorbei an weitläufigen Obstplantagen und eröffnet immer wieder schöne Blicke in die natürliche Landschaft.