Mit dem Motorboot auf der Havel

Ob mit dem Hausboot, der Motoryacht oder dem kleinen offenen Motorboot – für das motorisierte Wasserwandern sind die Potsdamer und Brandenburger Havelseen eines der attraktivsten Reviere Deutschlands.

Ideales Revier

Zahlreiche mittlere bis große Seen und breite Havelabaschnitte mit vielen Ankerbuchten machen die Attraktivität des Reviers aus. Wenn die Sonne lacht und die Temperaturen steigen, sieht man immer mehr Boote auf den Wellen schaukeln. Und es ist wahrlich Platz für alle!

 

Für Motorbootskipper bietet das gesamte Revier eine tolle Auswahl an Touren mit attraktiven Rundtörn-Möglichkeiten. Für einen Kurzurlaub eignet sich besonders die ca. 40 Kilometer lange Tour rund um die Insel Potsdam. Bei etwas mehr Zeit bietet sich die Große Städtetour von Potsdam über Werder (Havel) und Ketzin bis Brandenburg an der Havel und zurück an. Nähere Informationen und weitere Touren finden Sie bei unseren » Tourentipps

 

Gleiten Sie vorbei an berühmten Schlössern und durch historische Innenstädte und genießen Sie gleichzeitig in stillen Ankerbuchten ein erfrischendes Bad in der Havel. Die Potsdamer und Brandenburger Havelseen sind außerdem idealer Ausgangspunkt für Touren nach Berlin.

Motorboot-Charter

Ob offenes Motorboot, Hausboot, Floß oder Motoryacht - die Auswahl an Motorbooten im gesamten Revier ist groß. Zahlreiche Charteranbieter halten für jeden Geschmack und Geldbeutel das richtige Boot für Sie bereit. So bieten große Yachten mitunter Platz für einen Urlaub mit bis zu 16 Personen.

 

Hier finden Sie eine Übersicht über die Charteranbieter im Revier » Charterangebote

 

Früh planen lohnt sich, denn einige Anbieter bieten Frühbucherrabatte. Andere wiederum, insbesondere Hausboote und Flöße, sind sehr schnell ausgebucht.

Führerschein und Charterschein

Bis 15 PS ist das Führen eines Sportbootes führerscheinfrei. Das betrifft einen Großteil der Mietboote.

 

Für größere Boote mit mehr Leistung – dies betrifft insbesondere größere Motoryachten - gilt in Teilen des Reviers der sogenannte Charterschein. Dieser erlaubt es Ihnen, nach einer umfassenden Einweisung durch das Charterunternehmen ein führerscheinpflichtiges Motorboot auch ohne amtlichen Sportbootführerschein zu Führen.

 

Genauere Informationen dazu finden Sie auf unserer Info-Seite zum  » Charterschein